ewige Tabelle

  1. 1963/64 - 2012/13  1. Bundesliga
  2. 1947/48 - 1962/63  Oberliga Nord
  3. 1945/46 - 1946/47  Hamburger Liga
  4. 1933/34 - 1944/45  Gauliga Nordmark/Hamburg
  5. 1929/30 - 1932/33  NFV Oberliga Hamburg
  6. 1921/22 - 1928/29  NFV Alsterkreis
  7. 1920/21 - 1920/21  Norddeutsche Liga Nordkreis
  8. 1919/20 - 1919/20  Hamburger Liga
  9. 1905/06 - 1918/19  NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Klasse
  10. 1895/96 - 1906/07  HAFB Hamburg-Altonaer Liga

1. Bundesliga (1963/64 - 2012/2013)

Saison Liga Tore Punkte Platz
2013/14 Bundesliga - Relegation (0:0,1:1) 51:75 27 16
2012/13 Bundesliga 42:53 48 7
2011/12 Bundesliga 35:57 36 15
2010/11 Bundesliga 46:52 45 8
2009/10 Bundesliga 56:41 52 7
2008/09 Bundesliga 49:47 61 5
2007/08 Bundesliga 47:26 54 4
2006/07 Bundesliga 43:37 45 7
2005/06 Bundesliga 53:30 68 3
2004/05 Bundesliga 55:50 51 8
2003/04 Bundesliga 47:60 49 8
2002/03 Bundesliga 46:36 56 4
2001/02 Bundesliga 51:57 40 11
2000/01 Bundesliga 58:58 41 13
1999/00 Bundesliga 63:39 59 3
1998/99 Bundesliga 47:46 50 7
1997/98 Bundesliga 38:46 44 9
1996/97 Bundesliga 46:60 41 13
1995/96 Bundesliga 52:47 50 5
1994/95 Bundesliga 43:50 29:39 13
1993/94 Bundesliga 48:52 34:34 12
1992/93 Bundesliga 42:44 31:37 11
1991/92 Bundesliga 32:43 34:42 12
1990/91 Bundesliga 60:38 40:28 5
1989/90 Bundesliga 39:46 31:37 11
1988/89 Bundesliga 60:36 43:25 4
1987/88 Bundesliga 63:68 37:31 6
1986/87 Bundesliga 69:37 47:21 2
1985/86 Bundesliga 52:35 39:29 7
1984/85 Bundesliga 58:49 37:31 5
1983/84 Bundesliga 75:36 48:20 2
1982/83 Bundesliga 79:33 52:16 1
1981/82 Bundesliga 95:45 48:20 1
1980/81 Bundesliga 73:43 49:19 2
1979/80 Bundesliga 86:35 48:20 2
1978/79 Bundesliga 78:32 49:19 1
1977/78 Bundesliga 61:67 34:34 10
1976/77 Bundesliga 67:56 38:30 6
1975/76 Bundesliga 59:32 41:27 2
1974/75 Bundesliga 55:38 43:25 4
1973/74 Bundesliga 53:62 31:37 12
1972/73 Bundesliga 53:59 28:40 14
1971/72 Bundesliga 52:52 33:35 10
1970/71 Bundesliga 54:63 37:31 5
1969/70 Bundesliga 57:54 35:33 6
1968/69 Bundesliga 55:55 36:32 6
1967/68 Bundesliga 51:54 33:35 13
1966/67 Bundesliga 37:53 30:38 14
1965/66 Bundesliga 64:52 34:34 9
1964/65 Bundesliga 46:56 27:33 11
1963/64 Bundesliga 69:60 32:28 6

Anmerkung: Am 28. Juli 1962 beschloss der DFB die Einführung der Bundesliga zur Saison 1963/64. Für die neue Liga qualifizierten sich jeweils 5 Mannschaften aus der Oberliga Süd und West, 3 aus der Oberliga Nord, 2 aus der Oberliga Südwest und eine aus der Berliner Liga. Als Auswahlkriterium zählten sportliche Erfolge und wirtschaftliche Gesichtspunkte, wie die Infrastruktur und die Größe der Stadien. Der HSV war als Serienmeister der Oberliga Nord gesetzt, musste aber sein Zuhause am Rothenbaum aufgeben und fortan alle Spiele im Volksparkstadion austragen

Oberliga Nord (1947/48 - 1962/63)

Saison Liga Tore Punkte Platz

1962/63

Oberliga Nord

Meisterschaft Gruppenspiele

100:40

7:10

49:11

3:9

1

4

1961/62

Oberliga Nord

Meisterschaft Gruppenspiele

100:34

7:6

50:10

2:4

1

3

1960/61

Oberliga Nord

Meisterschaft Gruppenspiele

101:29

14:19

50:10

6:6

1

3

1959/60

Oberliga Nord

Meisterschaft Gruppenspiele

Meisterschaft Endspiel

96:38

22:11

3:2

45:15

9:3

-

1

1

1

1958/59

Oberliga Nord

Meisterschaft Gruppenspiele

98:29

13:8

52:8

8:4

1

2

1957/58

Oberliga Nord

Meisterschaft Gruppenspiele

Meisterschaft Endspiel

78:35

8:3

0:3

43:17

6:0

-

1

1

2

1956/57

Oberliga Nord

Meisterschaft Gruppenspiele

Endspiel

86:34

5:3

1:4

41:19

5:1

-

1

1

2

1955/56

Oberliga Nord

Meisterschaft Gruppenspiele

89:35

14:10

41:19

9:3

1

2

1954/55

Oberliga Nord

Meisterschaft Gruppenspiele

108:41

8:4

47:13

8:4

1

2

1953/54

Oberliga Nord

Meisterschaft (nicht qualifiziert)

77:58

-

27:29

-

11

-

1952/53

Oberliga Nord

Meisterschaft Gruppenspiele

78:57

11:15

43:17

3:9

1

3

1951/52

Oberliga Nord

Meisterschaft Gruppenspiele

96:48

16:15

45:15

6:6

1

3

1950/51

Oberliga Nord

Meisterschaft Gruppenspiele

113:54

12:12

49:15

6:6

1

3

1949/50

Oberliga Nord

Meisterschaft Viertelfinale

101:39

2:3

48:12

-

1

1948/49

Oberliga Nord

Meisterschaft Viertelfinale

61:31

0:5

32:12

-

1

1947/48

Oberliga Nord

Zonenmeisterschaft Endspiel

Endrunde Viertelfinale

66:17

6:1

1:2

37:7

-

-

1

1

-


Anmerkung: Nachdem bereits 1945 in der amerikanischen Besatzungszone die Oberliga Süd als höchste überregionale Spielklasse gegründet wurde und 1946 in der französischen Besatzungszone die Oberliga Süd-West, folgte zur Saison 1947/48 die britische Besatzungszone mit der Gründung der eingleisigen Oberligen Nord und West.

In der Saison 1947/48 wurde letztmalig die Meisterschaft der Britischen Zone ausgespielt, der HSV konnte sich als Tabellenerster dafür qualifizieren und gewann diese auch.

Am 4. Dezember 1948 erfolgte die Neugründung des NFV (Nordeutscher Fußball- Verband), zur Saison 1947/48 wurde nach 3 Jahren Pause erstmals wieder die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft ausgespielt. Zur Saison 1950/51 wurden Gruppenspiele in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft eingeführt.

Hamburger Liga (1945/46 - 1946/47)

Saison Liga Tore Punkte Platz
1946/1947

Hamburger Liga

Zonenmeisterschaft Endspiel

101:33

1:0

34:10

-

2

1

1945/1946

Hamburger Liga

Nordd. Meisterschaft Viertelfinale

75:11

2:1

22:2

-

1

-


Anmerkung: Nach dem 2. Weltkrieg organisierten sich die Fußballverbände neu, die Vereine spielten nur auf Bezirks- oder Landesebene. Der HSV spielte als Meister der Hamburger Liga um die Norddeutsche Meisterschaft mit. Nach erreichen des Viertelfinales wurde die Fortsetzung durch die Britische Militärregierung untersagt.

In der Saison 1945/46 und 1946/47 wurde keine Endrunde um die Deutsche Meisterschaft ausgespielt. Stattdessen wurden Zonenmeisterschaften in der Amerikanischen, Französischen und ab 1946/47 auch in der Britischen Besatzungszone ausgetragen. Der HSV wurde sowohl 1946/47 als auch 1947/48 Meister der Britischen Besatzungszone.

Gauliga Nordmark/Hamburg 1933/34 - 1944/45

Saison Liga Tore Punkte Platz
1944/45

Gauliga Hamburg

(Endrunde ausgefallen)

100:21 34:2 1
1943/44

Gauliga Hamburg

Endrunde - (nicht qualifiziert)

65:20 28:8 2
1942/43

Gauliga Hamburg

Endrunde - (nicht qualifiziert)

73:19 26:10 2
1941/42

Gauliga Nordmark

Endrunde (nicht qualifiziert)

74:29 28:8 2
1940/41

Gauliga Nordmark

Meisterschaft Gruppenphase

Gruppenfinale 2a/2b

104:25

9:5

0:3/1:0

44:0

7:1

-

1

-

1939/40

Gauliga Nordmark Staffel A

Endspiel Staffelsieger A/B

Endrunde (nicht qualifiziert)

39:9

1:4

-

18:2

-

-

1
1938/39

Gauliga Nordmark

Meisterschaft Gruppenphase

Meisterschaft Halbfinale

87:20

22:11

1:4

35:5

9:3

-

1

1

4

1937/38

Gauliga Nordmark

Meisterschaft Gruppenphase

Meisterschaft Halbfinale

103:26

21:5

2:3

41:3

10:2

-

1

1

4

1936/37

Gauliga Nordmark

Meisterschaft Gruppenphase

Meisterschaft Halbfinale

71:22

27:4

2:3

31:5

12:0

-

1

1

-

1935/36

Gauliga Nordmark

Endrunde (nicht qualifiziert)

49:38 23:13 3
1934/35

Gauliga Nordmark

Endrunde (nicht qualifiziert)

55:32 26:10 2
1933/34

Gauliga Nordmark

Endrunde (nicht qualifiziert)

91:35 29:7 2

Anmerkung: Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten wurden alle sieben bestehenden Fußballverbände aufgelöst, so auch der Nordeutsche Fußball-Verband am 16. Juli 1933. Es wurden daher auch keine Regionalmeisterschaften (z.B. Norddeutsche Meisterschaft) mehr ausgetragen.

Die Fußballmeisterschaft wurde neu organisiert, die deutschlandweit 55 regionalen erste Ligen auf 16 Gauligen gestrafft, der HSV der Gauliga Nordmark zugewiesen. Die Sieger der einzelnen Gauligen ermittelten dann in einer Endrunde den deutschen Meister.

Die Gauliga Nordmark wurde in der Saison 1939/40 in Staffel A und B geteilt, der Meister zwischen den beiden Staffelsiegern ausgespielt. Zur Saison 1942/43 wurde die Gauliga Nordmark dreigeteilt, der HSV spielte bis zum Ende des Krieges in der Gauliga Hamburg.

NFV Oberliga Hamburg 1929/30 - 1932/33

Saison Liga Tore Punkte Platz
1932/33

Oberliga Hamburg

Norddeutsche Meisterschaft

Meisterschaft Achtelfinale

52:27

8:2

1:4

26:10

4:2

-

2

1

-

1931/32

Oberliga Hamburg

Norddeutsche Meisterschaft

Meisterschaft Viertelfinale

87:27

14:1

2:4

34:2

16:0

-

1

1

-

1930/31

Oberliga Hamburg

Norddeutsche Meisterschaft

Meisterschaft Halbfinale

58:22

16:2

2:3

27:9

6:0

-

1

1

-

1929/30

Oberliga Hamburg

Norddeutsche Meisterschaft

Meisterschaft (nicht qualifiziert)

70:20

2:7

-

33:3

1:5

-

1

4

-


Anmerkung: Nach der Fußballrevolution (s.u.) reagierte der NFV und setzte nach einer Abstimmung am 10. März 1929 eine Reform durch. So wurde zur Saison 1929/30 eine 6-gleisige Oberliga eingeführt, die Bezirksligen Alsterkreis und Elbekreis zur Oberliga Hamburg zusammengefasst. Die 6 Oberligen-Meister spielten dann untereinander die Norddeutsche Meisterschaft aus.

NFV Alsterkreis 1921/22 - 1928/29

Saison Liga Tore Punkte Platz
1928/29

"Runde der 10"

Norddeutsche Meisterschaft

Meisterschaft Viertelfinale

50:16

17:7

0:2

17:1

8:2

-

1

1

-

1927/28

Hamburger Bezirksliga Alsterkreis

Norddeutsche Meisterschaft

Meisterschaft Endspiel

101:22

23:5

5:2

29:3

12:0

-

1

1

1

1926/27

Hamburger Bezirksliga Alsterkreis

Norddeutsche Meisterschaft

Meisterschaft Viertelfinale

79:17

19:3

1:2

26:2

6:2

-

1

2

-

1925/26

Hamburger Bezirksliga Alsterkreis

Norddeutsche Meisterschaft

Meisterschaft Halbfinale

72:12

11:6

2:4

26:2

6:2

-

1

2

-

1924/25

Hamburger Kreisliga Alsterkreis

Norddeutsche Meisterschaft

Meisterschaft Achtelfinale

76:12

10:6

1:2

26:2

7:3

-

1

1

-

1923/24

Hamburger Kreisliga Alsterkreis

Norddeutsche Meisterschaft

Meisterschaft Endspiel

61:11

15:2

0:2

26:2

7:1

-

1

1

2

1922/23

Hamburger Kreisliga Alsterkreis

Nordd. Meisterschaft Endspiel

Meisterschaft Endspiel

93:14

2:0

3:0

26:2

-

-

1

1

1

1921/22

Hamburger Kreisliga Alsterkreis

Norddeutsche Meisterschaft

Meisterschaft Endspiel

60:15

17:6

2:2/1:1

19:9

10:2

-

3

1

1


Anmerkung: 1921/22 wurde der HSV das erste Mal Deutscher Meister, wurde aber dazu genötigt auf den Titel zu verzichten. Im Endspiel der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft gegen den 1 FC Nürnberg wurde das Spiel beim Stande von 2:2 nach Einbruch der Dunkelheit abgebrochen. Im Wiederholungsspiel brach der Schiedsrichter in der Verlängerung das Spiel ab, da. Nürnberg nach 2 Platzverweisen und 2 Verletzten nur noch 7 Spieler auf dem Platz hatte. Er erklärte den HSV daraufhin zum Deutschen Meister, was auch der DFB tat. Nürnberg legte Protest ein und drohte mit dem Verbandsaustritt, sollte der HSV nicht auf den Titel verzichten.

Durch die wachsende Anzahl der Vereine musste der Ligabetrieb reformiert werden, zur Saison 1921/22 wurde die Liga in Elbekreis und Alsterkreis zweigeteilt. (Hamburger Kreisliga Alsterkreis, ab 1925/26 Bezirksliga Alsterkreis) Aufgrund dieser Teilung dominierte der HSV den Alsterkreis und Altona 93 u. Union 03 Altona den Elbekreis. Doch waren schwache lokale Gegner weder Leistungsfördernd noch interessant für die Zuschauer. Die Forderung nach einer übergeordneten regionalen Liga wurde vor allem von eher ländlichen Mannschaften abgelehnt. Aus Protest verzichtet der HSV 1926/27 nach der Vorrunde an der weiteren Teilnahme am Norddeutschen Pokal.

In der Saison 1928/29 rebellierten dann schließlich 9 Hamburger Vereine (darunter auch der HSV) und Holstein Kiel und schlossen sich zu einer "Interessengemeinschaft der Ligavereine" zusammen. Mit der "Runde der zehn" gründete man eine eigene Spielklasse ins Leben, Meister wurde der HSV.

Norddeutsche Liga Nordkreis 1920 - 1921

Saison Liga Tore Punkte Platz
1920/21

Norddeutsche Liga Nordkreis

Norddeutsche Meisterschaft Endspiel

Meisterschaft Viertelfinale

65:19

3:1/8:0

1:2

34:2

-

-

1

1

-


Anmerkung: 1920/21 Gründung der Nord- und Südkreisliga als höchste Spielklasse

Hamburger Liga 1919-1920

Saison Liga Tore Punkte Platz
1919/20

Hamburger Liga

Nordd. Meisterschaft (nicht qual.)

Meisterschaft (nicht qualiziert)

65:22

-

-

25:9

-

-

2

-

-


Anmerkung: Am 02.06.1919 schlossen sich der Hamburger SV 1888 (ehemals HFC88), SC Germania 1887 und Falke 06 zum Hamburger SV von 1887 zusammen. Der HSV dominiert die nächsten 40 Jahre den Norden.

NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Klasse 1905/06 - 1918/19

Saison Liga Tore Punkte Platz

1918/19

KV Victoria 88



SC Germania


NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.

Norddeutsche Meisterschaft Endspiel

Deutsche Meisterschaft (ausgefallen)

NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.


70:16

2:0

-

15:69


29:3

-

-

5:27


1

1

-

9

1917/18

HSV 88

SC Germania


NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.

NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.


17:63

12:83


9:19

2:26


7

8

1916/17

HSV 88

SC Germania


NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.

NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.


45:35

39:81


18:14

11:21


5

7

1915/16

HSV 88

SC Germania


NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.

NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.


21:55

15:75


11:21

1:31


7

9

1914/15

HSV 88

SC Germania


NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.

NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.


56:28

32:50


18:10

11:17


6

10

1913/14

HFC88/HSV 88

SC Germania


NFV Bezirk Hamburg-Altona B-Kl.

NFV Bezirk Hamburg-Altona B-Kl.


44:19

25:34


25:7

16:16


1

4

1912/13

Hamburger FC

SC Germania


NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.

NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.


38:53

23:54


15:21

13:23


6

8

1911/12

Hamburger FC

SC Germania


NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.

NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.


29:43

19:48


13:19

9:23


5

9

1910/11

Hamburger FC

SC Germania


NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.

NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.


35:33

18:48


16:16

6:26


5

8

1909/10

Hamburger FC

SC Germania


NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.

NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.


38:37

22:49


13:19

9:23


5

8

1908/09

Hamburger FC

SC Germania


NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.

NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.


14:14

15:18


10:6

8:8


4

5

1907/08

Hamburger FC

SC Germania


NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.

NFV Bezirk Hamburg-Altona A-Kl.


9:24

19:17


4:10

8:6


7

3


Anmerkung: Zur Saison 1913/14 Zweiteilung der Spielklasse in A- und B- Klasse. Der HFC und Germania können sich nicht für die erste Spielklasse qualifizieren, ein Jahr später erfolgt aber der direkte Wiederaufstieg beider Mannschaften. Am 26.02.1914 benennt sich der Hamburger FC in Hamburger SV 1888 um. 1918/19 Kriegsgemeinschaft zwischen den HSV88 und Viktoria Hamburg. Die KG wird ungeschlagen Meister und gewinnt auch die Norddeutsche Meisterschaft, die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft enfiel.

HAFB 1895/96 - 1906/07

Saison Liga Tore Punkte Platz

1906/07

Hamburger FC

SC Germania


Hamburg-Altonaer Liga

Hamburg-Altonaer Liga


20:10

14:16


13:5

9:7


3

5

1905/06

Hamburger FC

SC Germania


Hamburg-Altonaer Liga

Hamburg-Altonaer Liga


22:30

27:32


10:18

13:15


7

4

1904/05

Hamburger FC

SC Germania


Hamburg-Altonaer Liga

Hamburg-Altonaer Liga

Entscheidungsspiel


18:39

31:6

4:5


8:16

20:4

-


6

2

-

1903/04

Hamburger FC

SC Germania


Hamburg-Altonaer Liga

Hamburg-Altonaer Liga


14:40

42:10


5:19

22:2


6

1

1902/03

Hamburger FC

SC Germania



Hamburg-Altonaer Liga

Hamburg-Altonaer Liga

Entscheidungsspiel


22:34

57:11

1:3


8:14

18:2

-


6

2

-

1901/02

Hamburger FC

SC Germania


- keine Teilnahme -

Hamburg-Altonaer Liga


-

?


-

18:2


-

1

1900/01

Hamburger FC

SC Germania


Hamburg-Altonaer Liga

Hamburg-Altonaer Liga


3:22

40:4


2:14

15:3


7

1

1899/00

Hamburger FC

SC Germania


Hamburg-Altonaer Liga*

Hamburg-Altonaer Liga


9:33

51:12


5:7

17:3


5

2

1898/99

Hamburger FC

SC Germania


- keine Teilnahme -

Hamburg-Altonaer Liga


-

51:18


-

20:6


-

2

1897/98

Hamburger FC

SC Germania


Hamburg-Altonaer Liga

Hamburg-Altonaer Liga


18:15

41:8


7:7

19:7


-*

3

1896/97

Hamburger FC

SC Germania


Hamburg-Altonaer Liga

Hamburg-Altonaer Liga


17:27

66:8


13:13

24:2


4

1

1895/96

Hamburger FC

SC Germania


Hamburg-Altonaer Liga

Hamburg-Altonaer Liga


15:19

51:4


7:9

15:1


2

1


Anmerkung: Am 20.10.1894 wurde der Hamburg-Altonaer Fußball- und Cricket Bund (u.a. durch den HFC) gegründet, der älteste Fußball-Verband in Deutschland außerhalb Berlins. Noch im selben Jahr trat auch der SC Germania dem HAFB bei. 1895/1896 wurde dann der Ligabetrieb aufgenommen. Der HFC spielt 1897/98 nur die Hinrunde und tritt dann aus dem Verband aus, 1899/00 tritt der Verein in der Rückrunde wieder dem Verband bei.

Am 28. Januar 1900 wurde der DFB gegründet und erstmals ab der Saison 1902/1903 die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft ausgespielt. Am 15.04.1905 schließt sich der HAFB auf Druck des DFB mit 5 anderen Verbänden zum Norddeutscher Fußball Verband (NFV) zusammen. Der HAFB gibt aber erst zur Saison 1907/08 seine Selbständigkeit auf und hält bis dahin seinen eigenen Spielbetrieb aufrecht. Zur Saison 1905/06 führt der NFV die Endrunde um die Norddeutsche Meisterschaft ein.